Wir sind ein kleiner gemischter Oratorienchor mit einem festen Mitgliederstamm von ca. 35 Leuten, der durch SängerInnen erweitert wird, welche bei einzelnen Projekten mitwirken. Fast alle Konzerte bestreiten wir gemeinsam mit unserem Partnerchor, dem Vokalensemble Hamburger Mozarteum, so dass wir es bei den Aufführungen immer auf 60 bis 80 Chorsänger bringen. Wir proben durchschnittlich zwei Mal im Monat am Samstagnachmittag von 14 Uhr bis 17.30 Uhr im Paradiessaal des Havelberger Domes. Jedes Jahr geben wir ein bis zwei Konzerte im Havelberger Dom oder der Stadtkirche St. Laurentius und singen auch gelegentlich bei Gottesdiensten.

Chor: Havelberger Kantatenchor, Vokalensemble Hamburger Mozarteum

Chor: Havelberger Kantatenchor, Vokalensemble Hamburger Mozarteum

 

Probenplan als pdf-Datei ansehen

Unsere letzten Projekte :

  • Mozart Requiem (2014)
  • Haydn Jahreszeiten (2015)
  • Bach Kantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“, Vivaldi Gloria sowie a capella Motetten (2016)
  • Mendelssohn Paulus (2017)
  • Rheinberger Messe in C Dur sowie a capella Werke von Rheinberger und Mendelssohn (2018)
  • Bach Weihnachtsoratorium 1-3+6 (2018)
  • Mozart Krönungsmesse, Mendelssohn 42. Psalm und Händel Halleluja (2019)

Die oratorischen Werke werden stets von professionellen Sinfonieorchestern und Vokalsolisten begleitet.

Wir freuen uns auf neue Sängerinnen und Sänger. Falls Sie Interesse haben. regelmäßig oder projektweise, mit uns zu musizieren, wenden Sie sich bitte an unseren Chorleiter Domkantor Matthias Bensch.

Kantorat@havelberg-dom.de oder 039387/552049

 

Programmänderungen vorbehalten!

Aus der Chronik

Der Havelberger Kantatenchor wurde im Oktober 1991 als übergemeindlicher und überregionaler Oratorienchor gegründet. Größere kirchenmusikalische Werke aufführen zu können, war das Ziel. Unter der Leitung des damaligen Domkantors Gottfried Förster fanden sich 65 Sängerinnen und Sänger zusammen und bildeten den „Gründungschor“.

Der Havelberger Kantatenchor führt 1992 das Weihnachtsoratorium in der Kirche St. Laurentius auf.

Der Havelberger Kantatenchor führt 1992 das Weihnachtsoratorium in der Kirche St. Laurentius auf.

Als eines der ersten Werke wurde das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach einstudiert. Seinen ersten großen öffentlichen Auftritt hatte der Chor im September 1992. Im Rahmen der Sommermusiken sang er in der Havelberger Stadtkirche zwei Bach-Kantaten. Das Jahr 1993 war intensiver a-capella-Arbeit gewidmet. Auf dem Programm standen u.a. Werke von Bach, Mendelssohn-Bartholdy und Schütz. Zwei große Konzerte waren 1994 Höhepunkte für Chormitglieder und Publikum. Zur Eröffnung der Sommermusiken wurden zwei Bach-Kantaten gesungen und am zweiten Adventssonntag erklang das Weihnachtsoratorium in der Havelberger Stadtkirche St. Laurentius.

Havelberger Kantatenchor - Am 16. April 2000 wurde in der Havelberger Stadtkirche St. Laurentius die Johannespassion von Bach gesungen.

Havelberger Kantatenchor – Am 16. April 2000 wurde in der Havelberger Stadtkirche St. Laurentius die Johannespassion von Bach gesungen.

Weitere a-capella-Arbeit und das Einstudieren von Kantaten der Vorbachzeit bestimmten das Chorprogramm des Havelberger Kantatenchors in den Folgejahren. Neben zahlreichen Auftritten in Havelberg (Stadtkirche St. Laurentius und Dom St. Marien) konnten die Chormitglieder auch „auswärts“ das Publikum in ihren Bann ziehen, z. B. in Bad Wilsnack, Perleberg, Pritzwalk, Verden (Partnerstadt von Havelberg), Ditfurt und in Berlin.

Der Havelberger Kantatenchor hat sich im Lauf der Jahre ein sehr anspruchsvolles und umfangreiches Repertoire erarbeitet. Es standen u.a. schon Händels Messias, die Johannespassion und Weihnachnachtsoratorium 1-6 von Bach, Mozarts Requiem sowie Mendelssohn Bartholdys Elias auf dem Programm. Bei den Auftritten als alleiniger Chor oder zusammen mit anderen Chören und Solisten überzeugten die Mitglieder des Havelberger Kantatenchors immer wieder mit ihrem gesanglichen Können und begeisterten die Zuhörer.

Der Havelberger Kantatenchor beim Konzert am 16. Oktober 2010 in der Stadtkirche - Die Schöpfung.

Der Havelberger Kantatenchor beim Konzert am 16. Oktober 2010 in der Stadtkirche – Die Schöpfung.

So auch beim letzten Konzert unter Leitung des Chorgründers Gottfried Förster am 16. Oktober 2010. In der Havelberger Stadtkirche St. Laurentius wurde das dreiteilige Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn aufgeführt. Neben zwei Gastchören aus Berlin (Chor der kath. Pfarrgemeinde „Maria Frieden“, Kantorei der ev. Kirchengemeinde Martin-Luther-Gedächtnis) wirkten bei dieser imposanten Aufführung als Solisten Barbara Kind (Berlin, Sopran), Sebastian Lipp (Luzern, Tenor) und Volker Schwarz (Berlin, Bass) mit. Dazu kam noch das Bachorchester Leipzig.

havelberger-kantatenchor-vorbereitung-weihnachtsoratorium-12-2011_640

Die Chormitglieder bereiten sich mit Kantor Mike Nych für die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach am 4. Dezember 2011 in der Havelberger Stadtkirche vor.

Im Dezember 2010 übernahm Mike Nych, Domkantor 2010 bis 2012, die Leitung des Havelberger Kantatenchors. 2011 wurde das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach aufgeführt (mehr dazu). 2012 studierte er das berühmte “Gloria” von Antonio Vivaldi sowie das “Dettinger Te Deum” von Georg Friedrich Händel ein – Aufführungen gab es im September im Havelberger Dom und in Stettiner Philharmonie (Polen).

Seit August 2013 liegt die Chorleitung in den Händen von Domkantor Matthias Bensch. Die Chormitglieder konnten im Juli 2014 zusammen mit den Mitgliedern des Hamburger Mozarteums sowie Solisten und den Magdeburger Philharmonikern das Requiem von W.A. Mozart im Havelberger Dom zu Gehör bringen.

konzert-chor-orchester-havelberg-06juli2014-mozart-requiem

2014-06juli-auffuehrung-requiem-bensch-kantatenchor

2014 – Am 6. Juli gab es die Aufführung des Requiems von W.A. Mozart im Havelberger Dom.

Im BUGA-Jahr 2015 fand unter Leitung von Domkantor Matthias Bensch die Aufführung von Joseph Haydn „Die Jahreszeiten“ am 5. Juli mit Beteiligung des Kantatenchores statt.  …[weiterlesen]