Gäste sind herzlich eingeladen!

Jun 2017

30.06.2017 | 19:00 Uhr | Pfarrhaus

Filmabend

Jul 2017

28.07.2017 | 19:00 Uhr | Pfarrhaus

Politischer Stammtisch

„Politischer Stammtisch“

mit Kathrin Städler

Aug 2017

02.08.2017 | 18:30 Uhr | Paradiessaal – Dom Havelberg

Meditation - Wege in die Stille

„Es liegt im Stillsein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

Unser Alltag ist oft fordernd, manchmal überfordernd. Nur wer auf sich selbst und seine Bedürfnisse achtet, kann auch für andere da sein. Meditation ist ein bewährtes Instrument zur Selbsterkenntnis und hilft bei der Stressbewältigung. Körper- und Achtsamkeitsübungen, Meditation und Zeit in der Natur können uns in Kontakt bringen mit allem, was uns am Herzen liegt.

08.08.2017 | 09:00 Uhr | Pfarrhaus

Gartenfrühstück

Herzliche Einladung an alle Gartenfreunde! Auch wer keinen Garten selbst besitzt, ist willkommen.

16.08.2017 | 18:30 Uhr | Paradiessaal – Dom Havelberg

Meditation - Wege in die Stille

„Es liegt im Stillsein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche.“ (Dietrich Bonhoeffer)

Unser Alltag ist oft fordernd, manchmal überfordernd. Nur wer auf sich selbst und seine Bedürfnisse achtet, kann auch für andere da sein. Meditation ist ein bewährtes Instrument zur Selbsterkenntnis und hilft bei der Stressbewältigung. Körper- und Achtsamkeitsübungen, Meditation und Zeit in der Natur können uns in Kontakt bringen mit allem, was uns am Herzen liegt.

18.08.2017 | 17:30 Uhr | Dom St. Marien Havelberg

Abend-Besinnung mit Gesängen aus Taizé

Die Abendbesinnungen finden abwechselnd in Havelberg und Glöwen statt. Mitwirkende sind Vikar Karl Naumann aus Glöwen, Kathrin Städler und Vikar Benjamin Liedtke aus Havelberg.

Die Kommunität von Taizé wurde 1949 von Roger Schütz und weiteren Gefährten mit dem Ziel der Versöhnung gegründet. Seit sechs Jahrzehnten ist die Gemeinschaft zu einem geistlichen Treffpunkt für zahllose, vor allem jüngere Menschen aus der ganzen Welt geworden.

Ein unverkennbares Merkmal der Gebetszeiten, die in Anlehnung an die Stundengebete der Klöster dreimal am Tag stattfinden, sind die sich wiederholenden Gesänge und die minutenlange Zeit der Stille. Es geht bei den Gebetszeiten darum, in einem einfachen Rahmen zur Ruhe zu kommen und die Anspannung des Alltags abzulegen. Diese Gesänge sind nicht einfach eine erfolgsversprechende Idee für das Gebet, sondern Spuren einer inneren Haltung, in die man allmählich hineinwächst und die das ganze Leben prägt, betont Frere Alois, der Nachfolger von Frere Roger.

25.08.2017 | 19:00 Uhr | Pfarrhaus

Filmabend

26.08.2017 | 15:00 Uhr | Pfarrhaus

Teekräuter

„Teekräuter“-Kurs im Dekanatsgarten

mit Kathrin Städler

Programmänderungen vorbehalten!