Seien Sie herzlich eingeladen zum geistlichen Tagesbeginn – jeden Mittwoch 8.30 Uhr im Dom (in der kalten Jahreszeit ab Oktober/November im Paradiessaal)

Termine anzeigen

Der Ablauf richtet sich nach alten Vorschlägen des Morgengebetes bzw. des Gebetes nach Taizé und ist ein meditativer Ablauf von Gebet, Gesang, Lesung und Stille. Die Dauer der Andacht beträgt etwa 20 Minuten.

November 2012: Gedanken zum Morgenlob

Seit fast acht Wochen wird im Havelberger Dom das „Morgenlob“ angeboten. Es ist als geistlicher Beginn des Tages gedacht und findet im Hohen Chor statt.

2012-morgenlob-info-bild

Im Halbkreis sitzend, lassen wir uns durch Lesungen aus der Bibel, durch Psalmen im Wechsel gesprochen, durch Gesänge nach Taizé hineinnehmen in den meditativen Ablauf der Andacht. Eine besondere Bedeutung kommt dem Gebet in der Gemeinschaft zu, sowie dem Gebet in der Stille. Durch den immer gleichbleibenden Ablauf gewinnt diese halbe Stunde ungeheuer an Ruhe und Besinnung, die Hektik des Alltags wird abgelöst durch das Gefühl der Zusammengehörigkeit, durch das Gefühl, eine Gemeinde zu sein. Die Kerzen in der Mitte des Kreises, die Schatten der Lichter, die durch die Domfenster fallen und sich in diesen zwei Monaten schon in den unterschiedlichsten Färbungen gezeigt haben, spenden Trost und Zuversicht.

Ich gehe nach jedem Morgenlob ein bisschen erfüllter nach Hause, auf den Lippen immer noch den abschließenden Lobgesang des Zacharias „Benedictus, qui venit“.

Jutta Hubeny